Dynamischer Daten Import / Export

datenbank

weil Einfach - produktiver ist
Mit der Freeware Version können bis zu 100.000 Datensätze verarbeitet werden!

Access Adapter mit zusätzlicher ODBC Unterstützung

Mit dieser Version verwendet der Access Adapter einen automatischen ODBC Treiber Fallback falls kein passender OleDB Treiber gefunden wurde.

Hintergrund: Der Access Adapter verwendet den auf dem Computer installierten OleDB Treiber um auf MS Access Datenbanken zuzugreifen. Je nachdem ob ein MS Office Paket bzw. MS Access installiert ist wurden die dazu benötigten Datenbanktreiber bisher immer durch das Setup mitinstalliert bzw. konnten die benötigten Datenbanktreiber manuell nachinstalliert werden, dieses Vorgehen hat Microsoft jetzt anscheinend geändert. Mit Office 2019 werden diese Treiber nicht mehr installiert, eine manuelle „nach“ Installation der Treiber ist derzeit ebenfalls nicht möglich, da die „Microsoft Database Access Engine 2019“ derzeit noch nicht verfügbar ist.

Das Dilemma ist nun, dass die Installation der älteren „Microsoft Database Access Engine 2016“ bei einer bereits vorhandenen Office 2019 Installation mit einem Inkompatibilitätshinweis fehl schlägt. Wenn Sie in dieser Zwickmühle sind half bisher nur eine komplette Deinstallation vom MS Office Paket. Anschließend konnte die ältere „Microsoft Database Access Engine 2016“ installiert werden. Zum Schluss konnte dann das Office 2019 Paket wieder installiert werden. Wer wollte das schon durchführen? Mit dieser Version, können in diesem Fall, die erstellten FlowHeater Definitionen weiterhin genutzt werden. Der Access Adapter verwendet hier automatisch den vorhandenen ODBC Treiber um auf die Access Datenbank zuzugreifen. Eine aufwändige manuelle Portierung der bereits erstellten Definitionen auf den ODBC Adapter ist mit dieser Version nicht mehr notwendig.

Hinweis: Der ODBC Treiber Fallback funktioniert nur mit der 32 Bit FlowHeater Version. Das liegt daran, da der MS Access ODBC Treiber nur als 32 Bit Version vorliegt!

ReleaseNotes zur Version 4.1.9 vom 16.05.2020

Weitere Änderungen

Clone Heater – Dynamischer Ausgabedatentyp

Mit dem Clone Heater können während der Ausführung die aktuellen Werte als DEBUG Information ausgegeben werden. Mit dieser Version verwendet der Clone Heater den ursprünglichen bzw. eingehenden FlowHeater Datentyp zur Ausgabeformatierung.

 

Korrekturen

  • Freeware Version: Verarbeitung von bis zu 100.000 Datensätzen jetzt wieder möglich.

  • RUNTIME Designer: Mit Umstellung auf verschlüsselte Definitionen von Version 4.1.8 führten neu erstellte RUNTIME Definitionen beim Laden zur Fehlermeldung „ungültige Daten auf Stammebene“.

  • FlowHeater Server: Problem falls über dem FlowHeater Server eine neuere FlowHeater Definition ausgeführt werden sollte behoben.

  • FlowHeater Server: Aktiv laufende Definitionen zeigen nun wieder dynamisch den aktuellen Verarbeitungszustand wie gelesene sowie geschriebene Datensätze an.