Dynamischer Daten Import / Export

datenbank

weil Einfach - produktiver ist
Mit der Freeware Version können bis zu 10.000 Datensätze verarbeitet werden!

Das Batch Modul, Definitionen automatisiert und zeitgesteuert ausführen

Definitionen automatisch und zeitgesteuert ausführen
Definitionen automatisch und zeitgesteuert ausführen

Das Modul "FHBatch.exe" ist eine Konsolenanwendung die über Befehlszeilenparameter bzw. Übergabeparameter gesteuert wird. Mit dem Batchmodul können Sie jede gespeicherte FlowHeater Definition ohne den grafischen Designer ausführen lassen. z.B. können Sie nachdem Sie die Definition im Designer getestet und gespeichert haben das Ganze auf einen Windows Server stellen und dann über einen zeitgesteuerten Windows Task ausführen lassen.

Mit dem Batch Modul können langlaufende Definitionen und immer wiederkehrende Aufgaben wie z.B. Import / Export / Update von Datenbank Tabellen sowie automatisiertes erstellen von Testdaten problemlos als Batch Job in der Nacht ausgeführt werden.

Beispiel eines Aufrufes

FHBatch.exe /MaxRows 1000 C:\Temp\Import\Umsatz.fhd

Mit diesem Befehl weisen Sie den FlowHeater an die Definition ImportUmsatz.fhd auszuführen und dabei sollen max. die ersten 1000 Datensätze berücksichtigt werden.

Hinweis

Werden Anmeldeinformationen benötigt, z.B. für eine Anmeldung an eine Datenbank ( SQL Server, Oracle, MySQL, ...), muss das evtl. benötigte Passwort in der Definition mit abgespeichert werden. Aus Sicherheitsgründen wird das Passwort verschlüsselt in der FlowHeater Definition hinterlegt!

Exitcode / Errorlevel

Über den Exitcode bzw. Errorlevel können Sie in Batch Dateien (.CMD / .BAT) abfragen ob die Ausführung der gestarteten FlowHeater Definition Erfolgreich durchgeführt werden konnte. Ein Exitcode von 0 = OK

z.B.

@echo off

FHBatch.exe /MaxRows 10 IhreDefinition.fhd
if %ERRORLEVEL% LSS 0 goto fehler

echo OK
goto ende

:fehler
echo fehler

:ende

 

Optionen

 OptionBeschreibung
  /? oder /help zeigt eine kurze Hilfebeschreibung an

  /MaxRows n Es werden max. die ersten n Datensätze berücksichtigt

  /SetParameter Name=Wert Setzt den FlowHeater Paramter [Name] auf den angegebenen [Wert]

  /Memory Stellt auf Hauptspeicherdatenverarbeitung um (ab Version 2.x)

  /Massdata Stellt auf den Massenverarbeitungsmodus um

  /ShowDebug gibt Debug Meldungen auf der Konsole aus

  /DisableDebug Deaktiviert Debug Meldungen (ab Version 2.x)

  /ShowWarnings Aktiviert Warnungen (ab Version 2.x)

  /DisableWarnings Deaktiviert Warnungen

 

Nur für TextFile Adapter und Excel Adapter

 OptionBeschreibung
  /ReadFileName [Datei] Überschreibt die Vorgabe in der Definitionsdatei
Ab Version 2.x können auch Wildcards wie C:\Temp\*.csv verwendet werden!

  /WriteFileName [Datei] Überschreibt die Vorgabe in der Definitionsdatei

Ab Version 2.x werden alle Optionen die Sie über den Designer im Test und Ausführen Dialog eingestellt haben mit in der FlowHeater Definition abgespeichert. Die oben aufgeführten Optionen benötigen Sie nur noch wenn Sie die Voreinstellung während der Batchausführung verändern möchten.

z.B. Sie haben einen etwas größeren Datenbestand den Sie importieren/exportieren möchten. Im Designer stellen Sie solange Sie die Definition erstellen und testen die Option ein, dass Sie max. 1000 Datensätze verarbeiten möchten. Diese Einstellung wird jedoch mit in der Definitionsdatei gespeichert. Wenn Sie nun diese Definition über das Batchmodul ohne weitere Option ausführen, werden ebenfalls nur 1000 Datensätze verarbeitet. Damit das Batchmodul während der Batchverarbeitung alle vorhandenen Datensätze verarbeitet brauchen Sie nur die Option /MaxRows mit dem Wert 0 aufrufen. Siehe Beispiel.

FHBatch.exe /MaxRows 0 import.fhd

Hiermit werden alle verfügbaren Datensätze/Zeilen verarbeitet, egal welche Voreinstellung in der Definition vorgenommen wurde.

 

Beispiele

Mit dem Batch Modul können Sie z.B. problemlos jede Nacht automatisiert Umsatzzahlen als CSV Textdatei erstellen lassen. Oder Flatfiles bzw. Testdaten, formatiert mit festen längen,  die dann zu Testzwecken (für die Entwickler unter uns) in eine SQL Server Datenbank automatisiert importiert werden, etc.

Folgende Beispiele sind zum Batch Modul bereits verfügbar