Dynamischer Daten Import / Export

datenbank

weil Einfach - produktiver ist
Mit der Freeware Version können bis zu 10.000 Datensätze verarbeitet werden!

Über FlowHeater oder warum wurde der FlowHeater entwickelt?

Wir sind der Meinung, dass die am Markt befindlichen Tools/Produkte (der großen Hersteller) zu kompliziert sind, einen Wust an Konfiguration benötigen sowie viel zu schwerfällig sind um mal schnell Daten von A nach B zu bringen und dabei auch noch dynamisch umzuwandeln. Beim FlowHeater müssen Sie nur das ZIP Archiv downloaden und entpacken, eine Installation ist nicht notwendig. Der FlowHeater ist Komplett ohne Setup benutzbar, ein optionales Setup liegt dem ZIP Archiv aber bei. Nach einer kurzen Einarbeitung mittels der umfangreichen Beispiele, können Sie auch mit komplexen Transformationen mit dem Importieren/Exportieren loslegen.

Um nicht auch so Schwerfällig zu werden wie die anderen Tools haben wir uns bei der Entwicklung des FlowHeaters bewusst gegen XML / XSD / XSLT / XPath und dergleichen entschieden. XML wird hier nur zur Speicherung der Definition verwendet! Ziel des FlowHeaters ist es eine einfache immer gleiche Möglichkeit zu bieten Daten von A nach B zu bewegen und dabei anhand einer simplen grafischen Definition an das jeweilige Datenziel anzupassen. Programmierkenntnisse sind dafür nicht erforderlich.

Kurze Einführung

flowheater-diagramm Wird eine Definition ausgeführt, liest der Adapter der Read (linken) Seite die Daten in ein internes Format ein. Erst nach dem Vollständigen einlesen kommt der Fitter (Monteur) ins Spiel und Transformiert die Daten anhand der Definition über die Pipes sowie Heater (Funktionen) in die interne Datenstruktur des Adapter der Write (rechten) Seite. Zu guter Letzt schreibt der Adapter der Write (rechten) Seite die Daten in das angegebene Datenziel.

Dies klingt erst mal nicht nach Einfach. In der Praxis haben sie damit aber weiter nichts zu tun. Hier ein kleines erstes Beispiel.

Der Fitter übernimmt automatisch anfallende Datenkonvertierungen, Sie brauchen sich keine Gedanken machen wie welche Datentypen umzuwandeln sind, selbst dann nicht, wenn Daten Quelle/Ziel unterschiedliche Gebietsschemen unterliegen. (z.B. deutsches Datumsformat -> englisches Datumsformat).

Selbstverständlich kann der FlowHeater mit unterschiedlichsten Codepages umgehen, die auch noch beliebig miteinander kombiniert werden können.
z.B. der TextfileAdapter liest Codepage 10000 (Macintosh, westeuropäisch) und das Ganze soll nach Codepage 20273 (IBM Großrechner EBCDIC Deutschland) konvertiert werden. Zugegeben das wird relativ selten vorkommen, mit dem FlowHeater aber kein Problem. Natürlich wird auch MS-DOS, UNIX, Unicode (utf7, utf8, utf16, utf32), und und und unterstützt.

Warum der Name FlowHeater?

Der Begriff Durchlauferhitzer (engl. flow heater) kommt der Arbeitsweise des FlowHeaters recht nahe. Während eines Durchlaufes werden die Daten ständig konvertiert umgewandelt und geprüft, so dass man sich vorstellen könnte die einzelnen Bytes werden dabei im Speicher durch Reibungswärme erhitzt.

     Read Adapter -> Feld -> Pipe -> Heater -> Pipe -> Feld -> Write Adapter

Alleine bei dieser einfachen Konstellation werden pro Feld 7 Konvertierungen vollzogen. Trotz dieser relativ komplexen Arbeitsweise wird eine erstaunliche Geschwindigkeit erreicht. Die Begrifflichkeiten wurden dann in Anlehnung an einem Durchlauferhitzer  bzw. eines Gas, Wasser Installateurs gewählt

Adapter ist als Anschluss an die Datenquelle bzw. das Datenziel zu verstehen. Der Adapter ist einzig und alleine dafür verantwortlich die Daten vom/ins interne Format zu lesen/schreiben.
Fitter Der Fitter (Monteur) ist das Herzstück des FlowHeaters. Er ist dafür verantwortlich die Daten anhand der Definition von A nach B zu bringen.
Pipe Mit Pipe (Rohr) wird eine Verbindung von Feld A -> Feld B definiert. Verbindungen können ganz einfach grafisch über Drag/Drop im Designer gepflegt werden.
Heater Heater (Heizer bzw. Funktionen) sind die Arbeitstiere des FlowHeaters. Hiermit können ganz einfach Textfelder miteinander kombiniert, mathematische Berechnungen durchgeführt oder Datumsfunktionen (Jahr, Monat, Tag) angewendet werden.