Dynamischer Daten Import / Export

datenbank

weil Einfach - produktiver ist
Mit der Freeware Version können bis zu 100.000 Datensätze verarbeitet werden!
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Willkommen im FlowHeater Support Forum!

Hier werden Fragen zum Umgang mit dem FlowHeater beantwortet.
  • Seite:
  • 1

THEMA: Modulo berechnen

Modulo berechnen 4 Jahre 11 Monate her #964

  • Marko
  • Markos Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • Beiträge: 71
Hallo Forum

Wie kann mit Flowheater modulo berechnet werden?
Der Rest einer ganzzahligen Division soll ermittelt werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Modulo berechnen 4 Jahre 11 Monate her #966

  • FlowHeater-Team
  • FlowHeater-Teams Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 1178
Für Modulo Berechnungen können Sie folgendes kleine Skript für den .NET Script Heater verwenden.
// Diese Funktion ist zwingend erforderlich!
public object DoWork()
{
  if (InValues.Length != 2)
    throw new Exception("es werden 2 Eingangsparameter erwartet!");

  int i1 = (int)InValues[0].GetInt(); // 1. Eingangsparameter
  int i2 = (int)InValues[1].GetInt(); // 2. Eingangsparameter

  return i1 % i2; // Modulo berechnen
}

Ziehen Sie einen .NET Script Heater auf den Designer und kopieren Sie oben stehendes Skript hinein. Dann verbinden Sie die 2 Werte mit dem Heater mit denen Sie rechnen möchten, das war´s.

Im Anhang finden Sie dazu ein kleines Beispiel

Anhang modulo.fhd nicht gefunden

Anhang:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

gruß
Robert Stark

Wurde Ihre Frage damit beantwortet? Bitte geben Sie ein kurzes Feedback, Sie helfen damit auch anderen die evtl. ein ähnliches Problem haben. Danke.

Aw: Modulo berechnen 4 Jahre 11 Monate her #972

  • Marko
  • Markos Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • Beiträge: 71
Super! Vielen Dank.

Habe es noch ein wenig geändert damit die Nachkommastellen erhalten bleiben.

decimal i1 = (decimal)InValues[0].GetDecimal(); // 1. Eingangsparameter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: FlowHeater-Team
Ladezeit der Seite: 0.087 Sekunden